BEKANNT AUS


Traditionelle Seifen und Kosmetik Unsere Produkte
Zhenobya Aleppo Seife Vier gute Gründe
1. Altbewährte Kosmetik

Etwas das seit über 1000 Jahren produziert und genutzt wird, muss einfach gut sein.

2. Mehr BIO geht nicht

Unsere Aleppo-Seifen entstehen komplett biologisch - wenn Sie wollen unverpackt. Und wenn doch, dann voll biologisch abbaubar verpackt.

3. 100% Natur

Auch in unseren anderen Seifen sind frei von jedweden Zusatzstoffen. Z.B. unsere Mardin-Seife mit Öl aus Pistazien

4. Lorbeeröl

Was dem Essen gut tut, wirkt auch auf der Haut Wunder: Lorbeeröl beruhigt die Haut und hebt die Stimmung

Mit Liebe zur Seife Zhenobya Alepposeife wird nicht produziert - sie entsteht.
 
Seife aus Syrien - Alepposeife, Sabon Halab, Savon Aleph -  ist ein Vorfahre der Marseiller-Seife. In Aleppo wird sie seit dem Altertum nach traditioneller Art hergstellt. Sie wurde und wird im gesamten Orient von Frauen und Männern geschätzt. Inzwischen ist der Ruhm dieser in langwierigem Verfahren hergestellten Seife auch ins Ausland gelangt. Olivenölseife aus Syrien ist 100 % pflanzlich und frei von jedweden
Zusätzen.

Anders als viele Hersteller, die Ihre Produktion nicht mehr in Syrien fortsetzen, produzieren wir unsere Seife immer noch in Syrien. Dies können wir jederzeit durch Ursprungszeugnisse belegen.

Entdecken Sie die älteste Seife der Welt...ein Geheimis zur Pflege von Haut und Haar. 

Alepposeife ist das Ergebnis aus Tradition, schöpferischem Fleiß und Historie. Denn noch heute, genau wie schon vor Jahrhunderten, ist es eine Mischung aus Erfahrung, Sorgfalt und Leidenschaft, die Alepposeife möglich machen.

Mit Liebe zur Seife Die Herstellung unserer Zhenobya Alepposeife

Die Herstellung kann nur in den kühlen Monaten Dezember bis März erfolgen. Das einfache Verfahren wurde über die Jahrhunderte hinweg wenig verändert. Dabei wird das Olivenöl in großen Kesseln mit in Wasser gelöster Sodaasche gemischt und auf 200 °C erhitzt. Am Ende des Kochvorgangs kommt noch das Besondere dieser Seife hinzu - das Lorbeeröl. Zur Fertigstellung kommt es, indem der Siedemeister tatsächlich in einer "Verkostung" die Seife prüft und den Verseifungsprozess dann zu Ende führt. Nachdem das Wasser abgelassen wurde, bleibt die Seife zum Abkühlen und vollständigem Entwässern über Nacht stehen. Danach wird die noch warme hellgrüne Paste gleichmäßig auf einem vorbereiteten Boden verteilt und härtet dort für mehrere Stunden aus. Mit einer Handschneidemaschine wird die rohe Seife dann in Würfel geschnitten und mit dem Firmenstempel versehen.

Wie guter Wein lagern muß, so muß auch die Seife bevor sie in den Handel geht, mindestens sechs Monate reifen. Die Stücke werden in besonders belüfteten Gewölben gestapelt. Dies ist sehr zeitintensiv, weil zwischen den Stücken Zwischenräume bestehen müssen, damit das Äußere verkrusten kann. Die Oberfläche der olivgrünen Seife oxidiert zu dem typischen ockergelben Farbton, das Innere bleibt olivgrün. Das Alter der Seife kann man an der Dicke der ockerfarbenen Schicht erkennen. Die olivgrünen Teile kennzeichnen auch den hohen Anteil an Vitamin E.


Jetzt bestellen

Versandkostenfreie Lieferung

Ab 29 EUR Versandkosten sparen

Rechnung digital

Weniger Abfall

Geschenkgutschein

Genau das Richtige für Freunde und Familie

Handgemachte Seifen

Jedes Stück ein einziges Unikat